Infoblatt 1/2016 (In German)

Trotz weltweiter Wirtschaftskrise - Goldpreis stabil und legt sogar zu

Nach der ersten Handelswoche im Neuen Jahr ist deutlich zu erkennen, dass derjenige, der in Gold investiert hat, richtig lag. Der Goldpreis stieg zum Jahresanfang um 3,3% (+3,65% in Euro) obwohl auf Grund des China-Crashs die Aktienindizes weltweit deutlich nachgaben. Auch ausschlaggebend für den Anstieg des Goldpreises sind die Spannungen zwischen Riad und Teheran.

Chinas Währungsreserve sinkt - Goldreserve steigt

Die chinesische Zentralbank hat Informationen zu ihren Währungsreserven im vergangenen Dezember veröffentlicht. Demnach sind die Gesamtreserven gegenüber Vormonat um 3 Prozent auf 3.406,11 Milliarden US-Dollar gesunken.

Der Wert der Goldreserven stieg dagegen um 1,1 Prozent auf 60,19 Milliarden US-Dollar. Wie Zahlen der vergangenen Monate bestätigt haben, bewertet China seine Goldreserven auf Basis des Londoner Referenzpreises.

Am 31. Dezember notierte die Goldunze bei 1.062,25 US-Dollar. Demnach entsprach der Wert der chinesischen Goldreserven per Ende Dezember 56.662.744,17 Unzen oder 1.762,21 Tonnen.

Chinas ICBC (Industrial and Commercial Bank of China) übernimmt Londoner Goldvault der Deutschen Bank

Wie Reuters berichtet, plant die chinesische Großbank die Übernahme des riesigen Goldtresors der Deutschen Bank in London und will „Clearing Member“ der LMBA (London Bullion Market Association) werden. Reuters beruft sich bei der Information auf vier Quellen im unternehmerischen Umfeld der Bank.

Der Goldvault wurde von der Deutschen Bank erst im Juni 2014 in Betrieb genommen. Der Hochsicherheitstresor soll über eine Lagerkapazität von 1.500 Tonnen Gold verfügen. Gebaut wurde das Goldlager vom britischen Sicherheitsspezialisten G4S, der den Vault auch betreibt.

LMBA-Goldpreis

Die Goldpreis-Auktion im Rahmen des Londoner Referenzpreises wird um zwei neue Bieter erweitert: Morgan Stanley und Standard Chartered Bank.

Somit sind folgende zehn Banken nun vorläufig an dem Preisbildungsprozess beteiligt, aus dem zweimal am Tag der LBMA-Goldpreis hervorgeht: Bank of China, Bank of Nova Scotia, Barclays PLC, Goldman Sachs , HSBC Holdings PLC, JP Morgan, Morgan Stanley, Société Générale SA, Standard Chartered Bank und UBS AG.

Derzeit wird darüber spekuliert, dass auch die China Construction Bank in Kürze dazustoßen könnte.